Superfoods – die geheimen Stars der Ernährung

Superfoods dna

Superfoods – Wer sind die geheimen Stars der Ernährung?

Welche Bedeutung Superfoods für Deinen Körper haben.

In diesem Artikel bekommst Du von uns eine Liste mit den wichtigsten Superfoods. Denn Superfoods sind Lebensmittel, die mehr als normale Lebensmittel können. Daher sind sich Ernährungswissenschaftler in einem Punkt einig: Superfoods sind ganz besondere Lebensmittel.

Der Otto Normalverbraucher isst so gut wie nie Superfoods – und wenn, dann nur versehentlich oder in ganz kleinen Mengen. Dabei sind die Superfoods heutzutage aus einer gesunden Ernährung nicht wegzudenken. Im Verhältnis zu ihrer Größe haben sie eine sehr hohe Nährstoffdichte und sind reich an Mineralien. Daher haben diese Beeren, Samen und Nüsse ihren Namen wirklich verdient.

Regelmäßig in den Speiseplan integriert, unterstützen sie das Herz-Kreislauf-System, können den Cholesterinspiegel senken und sogar beim Abnehmen helfen. Somit liegen unsere Superfoods zurzeit absolut im Trend. Denn sie machen Gerichte bunter und bringen Abwechslung in den Ernährungsplan. Wenn Du wissen willst, wie Du Abwechslung in Deinen Ernährungsplan bringen kannst, probiere unsere kostenlosen Rezepte. Die Inhalte unseres MY FOODBOOK sind mit dem kostenlosen Downlaod der Musterauswertung erhältlich. Klicke dazu einfach hier. Ob Chia- oder Leinsamen, Goji- oder Heidelbeeren – jede Frucht und jeder Samen ist voll mit wertvollen Vitaminen. Welche Nährstoffe die Superfoods enthalten, erfährst Du im folgenden Text.

Superfoods – Kleine Nährstoffbomben mit großer Wirkung

Açaí, Chia, Goji, Maqui, Spirulina oder Moringa – hinter diesen geheimnisvollen Namen stecken Beeren, Samen, Pflanzen oder Algen, die zur „Familie“ der Superfoods gezählt werden. Da sie wichtige sekundäre Pflanzenstoffe wie Phytosterine und Flavonoide enthalten, tragen sie zur Senkung des Cholesterinspiegels bei. Außerdem können sie sogar die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen.

Darüber hinaus enthalten die kleinen Power-Früchte und leckeren Samen große Mengen an Vitaminen und Mineralien. Unter den Superfoods sind die oben genannten Chiasamen, Goji- sowie Açaíbeeren bekannte Namen. Aber auch heimische Beeren wie Heidel- oder Brombeeren können, was ihren Nährstoffgehalt angeht, problemlos bei den exotischen Vertretern der Superfood-Lebensmittel mitmischen.

Beliebte Superfoods – Was macht die Beere zum Star?

Die Superfoods gibt es in vielfältiger Form auf dem Markt. Deshalb können sie auf kreative Art in den Speiseplan integriert werden. Sie ergänzen mehrere leckere Mahlzeiten, ob getrocknet im Müsli oder als Pulver im Shake. Genauso gut machen sich die Gerichte als gequollener Pudding oder als Püree in einer leckeren Frühstücksbowl. Als gesunde Lebensmittel bereichern sie den Speiseplan und bringen neue Geschmackserlebnisse. Natürlich sollte man den Fokus in den täglichen Gerichten nicht ausschließlich auf Superfoods reduzieren, sondern sie vielmehr als leckere und gesunde Ergänzung zufügen.

Açaí-, Acerola-, und Gojibeeren sind regelrechte Powerbeeren. Denn sie können das Risiko für Krebserkrankungen reduzieren und die Abwehrkräfte stärken. Zusätzlich können sie beim Abnehmen helfen, indem sie das Sättigungsgefühl verstärken. Daher erfährst Du in der folgenden Aufzählung, was diese drei Beerensorten so besonders macht und welche heimischen Vertreter die Beeren haben:

Die Açaíbeere – der Alleskönner unter den Superfoods

Die Açaíbeere wächst in Brasilien und wird meist als getrocknete Beere in Pulverform oder als Püree in der berühmten „Açaí -Superfood-Bowl“ gegessen. Ihre dunkellila Färbung hat die Açaí-Beere dem Farbstoff Anthocyan zu verdanken, der eine antioxidative Wirkung hat. Außerdem ist die Açaíbeere reich an Calcium: dieser Mineralstoff kurbelt den Stoffwechsel an.

Regionale, gesunde Lebensmittel-Alternativen zur Açaíbeere: Brombeeren, Holunderbeeren, Heidelbeeren

Die Acerola-Beere – das Powerfrüchtchen aus Südamerika

Die Superfood-Beere Acerola stammt aus Südamerika und lockt farblich durch ihre hell- bis dunkelrote Farbe. Acerola ist eine regelrechte Wunderbeere. Denn sie zählt zu den Vitamin-C-reichsten Früchten überhaupt. Gute Nachrichten für unser Immunsystem, denn das wird mit dieser Superfood-Beere ordentlich gestärkt.

Heimische Superfood-Alternative zur Acerola-Beere: Früchte und Gemüse mit hohem Vitamin-C-Anteil wie Brokkoli, Sanddorn und Hagebutte.

Die Goji-Beere: das Multitalent der Superfood-Früchtchen

Diese Superfood-Beere stammt aus China und ist die Frucht des asiatischen Bocksdornstrauchs. Mit ihrer knallroten Farbe peppt die süß-saure Beere Müslis und Salate auf. Zusätzlich wird sie gerne auch als Pulver in Joghurt verrührt.

Die Goji-Beere ist der Star unter den Superfoods. Zum einen strotzt sie vor Nährstoffen, wie Vitamin A, C und E. Zum anderen beinhaltet sie viele Proteine. Aber auch Eisen, viel Calcium und Magnesium sowie Ballaststoffe und Antioxidantien sind enthalten. Somit unterstützt diese Beere mit all diesen Nährstoffen unsere Abwehrkräfte und beugt Zellverfall und Gewebeschäden vor.

Alternatives Superfood: Bocksdornsträucher wachsen auch in unseren Temperaturzonen und können deshalb einfach im eigenen Garten kultiviert werden.


In der folgenden Liste stellen wir Dir über zehn bekannte Superfoods vor – sowohl exotische als auch heimische.

  • Acai
  • Chia-Samen
  • Hanfsamen
  • Goji-Beeren
  • Rohkakao
  • Carob
  • Kakao Nibs
  • Maqui
  • Lucuma
  • Maca
  • Camu Camu
  • Baobab
  • Mesquite
  • Weizengras
  • Gerstengras
  • Moringa
  • Chlorella
  • Spirulina

MYBODY Superfoods Rezepte für mehr Energie

Grünkohl Smoothie

Grünkohl trinken? Was zunächst ungewöhnlich klingt, ergibt mit den richtigen Zutaten einen köstlichen und gesunden Shake. Für unseren Grünkohl-Smoothie werden Banane, Orangen und Ingwer im Mixer zu einem erfrischenden Drink.

Grünkohl gehört zu den Superfoods, welchen Du auf keinen Fall missen darfst.

Zutaten für 2 Portionen Smoothie:

  • 150 g Grünkohl
  • 2 Orange
  • 1 Banane
  • 10 g Ingwer
  • 250 ml Mineralwasser, medium

Acai-Müsli-Bowl

Als sogenanntes Superfood ist die Acai-Beere in aller Munde. Mit unserem Acai-Bowl-Rezept zeigen wir Dir, wie Du die aus Brasilien stammende Köstlichkeit ganz einfach in Deinen Speiseplan integrieren kannst.

Die Acai-Beere als bekanntes Supefood darf in einem exotischen Müsli nicht fehlen.

Zutaten für 2 Portionen Smoothie:

  • 50 g Blaubeeren
  • 200 g Joghurt
  • 140 g Vollkornmüsli
  • 1 EL Mandel, gehobelt
  • 1 TL Acai-Pulver
  • 1 TL Honig
  • 1 Stiel Minze

Avocado-Granatapfel-Salat

Der Granatapfelsalat nach unserem Rezept schmeckt so gut, wie er aussieht und steht nach 30 Minuten auf dem Tisch. Entdecke noch weitere Rezepte mit Granatapfel und genieße die Paradiesfrucht!

Avocado und Granatapfel gehören ganz klar zu den bekannten Superfoods.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1/2 großer Granatapfel
  • 3 EL Sherryessig
  • 2 TL Orangenblütenhonig
  • 1 geh. TL Senf, grobkörnig
  • Salz, Pfeffer
  • 6 EL Olivenöl
  • 50 g Pistazie
  • 100 g junger Blattsalat, küchenfertig
  • 1 Avocado
  • 12 kleine Ziegenfrischkäsetaler
  • 1 1/2 EL Zucker, braun

Haben wir Dir jetzt Deinen Appettit angeregt, sodass Du leckere und gesunde Gerichte mit den Superfoods zubereiten möchtest? Dann schau Dir gleich jetzt schon Deine ersten Rezepte zum Kochen an und lade Dir die kostenlose Musterauswertung herunter. Wir wünschen Dir viel Spaß beim Kochen und unterstützen Dich mit den Superfoods Gerichte nach den Informationen Deiner DNA zu genießen.

Wähle deine DNA Analyse

Suche dir hier deine passende DNA Analyse heraus.